1. Herren gewinnen 5:4 in Tamm

Joel Ockernahl zeigte sein ganzes Können indem er seinen Gegner mit 6:0/6:0 besiegte.

Sein Bruder Luca Ockernahl an Position 2, immer noch durch eine Adduktorenverletzung gehandicapt, verlor in 2 Sätzen gegen den früheren Regionalligaspieler Jure Ivelic.

An Platz 3 gewann Hans Tödter im MT etwas glücklich mit 10:8.

Dimi Gonzenmacher fand nicht zu seinem Spiel und unterlag auch in 2 Sätzen.

Aldo Mastodaro hatte keine Chance gegen seinen erst 14 Jahre alten Gegenüber.

Tim Schönebeck musste gegen den Spielertrainer von Tamm antreten, durch gute Aufschläge und tolle Volleys könnte er den ersten Satz für sich entscheiden, verlor den zweiten Satz und musste ins MT. Hier spielte er auf hohem Niveau und entschied es mit 10:6 für sich.

Mit 3:3 ging es in die Doppel. Uli Common stellte seine Mannen gut ein.

Ockernahl/Tödter gewannen in 2 Sätzen, im 1-er Doppel jedoch Unterlagen J. Ockernahl und R. Alcanicz auch in 2 Sätzen.

Nun musste das 3-er Doppel die Entscheidung bringen Schönebeck/Gonzenmacher spielten groß auf und gewannen den ersten Satz mit 6:3. Im 2. Satz musste der Tie Break entscheiden. Schnell lag unser Team mit 0:3 zurück, kämpfte sich aber Punkt um Punkt wieder ran um letztlich mit 7:5 zu gewinnen.

Durch den Sieg kommt es in 2 Wochen mit dem Duell gegen Eglosheim zur Entscheidung. Mit einem Sieg kann man den Klassenerhalt, was eine tolle Leistung wäre, sicher machen.