Die Herren 60 reisten zum Auswärtsspiel nach Erlenbach-Binswangen am 14.07.2018 leider nicht in kompletter Besetzung.
Auf Position 1 wurde Klaus Jäger seiner Favoritenrolle gerecht. Mit 6:3 und 6:1 zeigte er seinem Gegner doch deutlich die Grenzen auf.
Hans Freiberger musste sich mächtig strecken, um am Ende doch mit 6:4, 5:7 und 10:8 im Match-Tiebreak die Oberhand zu behalten.

Bernd Knapper auf Platzziffer 3 versuchte bei schwülen Temperaturen seinen laufstarken Gegner auszuspielen; doch reichte es am Ende leider nicht. Mit 6:3 und 7:6 gewann sein Widersacher doch etwas glücklich.

Josef Polzer, Klaus Wagner und Wolfgang Pauli gaben die Punkte jeweils in 2 Sätzen ab. So stand es nach den Einzeln 4:2 für die Gastgeber.

Das Doppel 1 mit Jäger/Freiberger konnte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch behaupten; gewann mit 4:6, 6:2 und 10:3 im Match-Tiebreak und steuerte somit einen weiteren Punkt bei.

Knapp/Knapper an Position 3 spielten ihre Routine und Cleverness voll aus und siegten verdient mit 6:1 und 6:3. Nun stand es 4:4.

Der Gegner hatte sein eingespieltes Doppel 2 „stark gemacht“, so dass Polzer/Wagner leider chancenlos waren und doch deutlich unterlagen.

Mit der knappen Niederlage von 5:4 traten die Herren 60 die Heimreise an. Im letzten Spiel auf heimischer Anlage wartet am 21.07.2018 dann der TC Oedheim, der ohne Punktverlust die Tabelle anführt und den Aufstieg perfekt machen kann.